Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
12.873.305

Volltextsuche



 

VHS Hoffest 2008

VHS Hoffest lockte mit Flammkuchen

Auch in diesem Jahr war das VHS-Hoffest in der Mitte der Waldbronner Woche gut besucht

Fester Bestandteil der Waldbronner Woche ist das VHS Hoffest zur Wochenmitte. Getreu dem Motto nette Leute treffen und ein Schätzchen halten, strömten am Mittwoch Nachmittag zahlreiche Waldbronner und auch Auswärtige in den Hof des Kulturtreff, wo das VHS-Team um Jutta Krämer alle Vorbereitungen zu einem guten Gelingen getroffen hatte. Musikalisch wurden die Gäste vom bayerischen Duo "Zipfi-Zapfi" bestens unterhalten. Nur der Wettergott spielte in diesem Jahr nicht ganz mit, schickte er doch am Nachmittag einen Gewitterschauer, der aber der guten Stimmung keinen allzu großen Abbruch tat, ein Großteil der Gäste zog einfach in den Kulturtreff um.

Die Flammkuchen, die Bäckermeister Erhard Schück aus dem Backhäuschen im Hof des Kulturtreff holte, waren bei allen Besuchern des VHS-Hoffestes stark gefragt

Neben den üblichen leiblichen Stärkungen gab es in diesem Jahr auch wieder Flammkuchen aus dem Backhäuschen. Bäckermeister Erhard Schück hatte dazu mit dem Backteam wieder das Backhäuschen angeheizt. Die Qualität der Flammkuchen hatte sich schnell herumgesprochen, denn immer standen mehr Leute vor dem Backhäuschen als Schück knusprig gebackene Flammkuchen aus dem Ofen holen konnte. Immerhin, so Schück, müssen die Flammkuchen etwa sieben Minuten im Ofen bleiben, nachdem sie zuvor vom Backteam frisch belegt an den Ofen geliefert wurden.
Bürgermeister Harald Ehrler dankte in seinen Grußworten neben dem VHS-Team auch dem Backteam um Erhard Schück und erinnerte dabei an die Initiative, die zur 700-Jahr-Feier Waldbronns 1992 das Backhaus erstehen ließ. Als besondere Gäste hatte der Bürgermeister die Leiter der Waldbronner Projektgruppen eingeladen, die sich im Rahmen des Leitbilds ehrenamtlich für ihre Mitbürger einsetzen. Für die zahlreichen auswärtigen Gäste blickte Ehrler auch voraus auf die kommenden Veranstaltungen der Waldbronner Woche und auf das Kurparkfest als Höhepunkt der Festwoche.

Man muss sich nur zu helfen wissen,
auch bei aufkommendem Regen

Nach diesem kurzen offiziellen Teil nahm das Fest seinen aus den zurückliegenden Jahren gewohnten Verlauf, zumal vom VHS-Team alles bestens organisiert und vorbereitet war. Die Bänke füllten sich, es wurde gemütlich Kaffee getrunken oder eine Viertele geschlotzt, je nach Gusto, von den Kuchen probiert, die die ortsansässige Bäckerei Richard Nußbaumer geliefert hatte, Leckeres vom Grill verzehrt oder dem Duo "Zipfi-Zapfi" gelauscht. Und dazu entfaltete der Hof des Kulturtreff wieder sein besonderes Flair, das ihn für solche Veranstaltungen geradezu prädestiniert.
Rund um das VHS-Hoffest hatte das Radiomuseum an diesem Nachmittag seine Türen für Interessenten geöffnet.

Zur Übersicht

 

[<<Steve Clayton und Kat Baloun] [Seniorennachmittag>>]