Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
12.873.215

Volltextsuche



 

 Anträge zum Haushaltsplan

Anträge zum Haushaltsplan

Über fünf Anträge zum Haushaltsplan hatten die Gemeinderäte zu entscheiden.
Günter Bauer (SPD), und später auch Heribert Purreiter (Bündnis 90/Die Grünen),
beantragten, den Zuschuss für den Jugendtreff bei 140.000 € zu belassen. Zur
Deckung brachte Purreiter den Vorschlag, den an die Kurverwaltung
abzuführenden Verlustausgleich beim Eistreff um 5.000 € zu kürzen. Mit 13 Ja-, 3
NeinStimmen und 2 Enthaltungen fand der Antrag eine breite Mehrheit.
Auf keine Gegenliebe stieß dagegen der Antrag von Prof. Dr. Kristian Kroschel
(FWV), die Planungsrate von 40.000 € für das Gewerbegebiet "Fleckenhöhe" zu
streichen. 3 Ja- und 15 Neinstimmen waren hier zu verzeichnen. Auch Kroschels
zweiter Antrag, nur einen Rasentraktor für die Sportplätze zu beschaffen, erlitt bei
3 Ja-, 14 Neinstimmen und einer Enthaltung ein ähnliches Schicksal. Bleiben wird
auch der Zuschuss für den Faschingsumzug. Kroschel hatte beantragt, auch ihn
zu streichen. Da der Umzug gerade von auswärtigen Gruppen lebe und die
Anmeldungen schon im Gange seien, sei eine Streichung für 2004 überhaupt nicht
mehr möglich, wie Heribert Purreiter richtig vermutete. Auch dieser Antrag wurde
bei 2 Ja-, 15 Neinstimmen und einer Enthaltung abgelehnt.

Zur Übersicht

[<< Übersicht] [<<Vermögenshaushalt]