Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
12.873.195

Volltextsuche



 

 02 Sommerfest im Rathausmarkt

Sommerfest im Rathausmarkt
Verkaufsoffener Sonntag zum Beginn der Waldbronner Woche

Seit vielen Jahren schon Tradition hat das Sommerfest im Rathausmarkt, das den Beginn der Waldbronner Woche markiert. Verbunden damit ist immer ein verkaufsoffener Sonntag, bei dem die Geschäfte die Gelegenheit haben, sich und ihre Angebote zu präsentieren. Demzufolge warteten auch die meisten Betriebe mit Sonderangeboten oder Aktionen auf.
In diesem Jahr war das Rahmenprogramm zum Sommerfest etwas weniger umfangreich ausgefallen als in den Vorjahren. Immerhin lockte die Kinder eine "Mega-Rutsche" in Form einer Ritterburg, die nicht zu übersehen war und rege genutzt wurde. Eine Profi gab allen Tipps zum Jonglieren, und viele Kinder strahlten, wenn es ihnen gelang, die Bälle oder auch die Teller auf Stecken kreisen zu lassen, ohne dass sie zu Boden fielen. Auch beim Torwandschießen versuchten sich die Kids eifrig.
Viele Geschäfte hatten sich attraktive Sonderaktionen einfallen lassen. Über Aloe-Vera wurde in Vorträgen informiert. Wer wollte konnte seine Fitness analysieren lassen und danach gleich zur Kraftmessung gehen. Auch ein Glücksrad drehte sich unentwegt. Und zu allem gab es auf der Bühne vor dem Rathaus Live-Musik mit "Enzo", dem badischen Italiener. Und wer Hunger oder Durst verspürte, auch dem konnte geholfen werden, entweder in der Gastronomie oder an einem der beiden Stände. Betrieb herrschte auch in der Eisdiele.
Dennoch war das Sommerfest in diesem Jahr nicht so gut besucht wie seine Vorgänger. Spekuliert wurde vielfach über die Gründe. Am Straßenfest in Ettlingen kann es nicht liegen, so der einhellige Tenor, denn diese parallele Konkurrenz gibt es für den Rathausmarkt schon seit vielen Jahren. "Eindeutig geringer" sei der Zustrom an Kunden in diesem Jahr, stellte Ingbert Taller von "Männer" fest. In den zurückliegenden Jahren sei der verkaufsoffene Sonntag anders als in diesem Jahr immer ein Highlight gewesen.
Ähnliche Feststellungen traf Dr. Ulrich Herz, Apotheker und Vorsitzender der Werbegemeinschaft Rathausmarkt. Es werde immer schwieriger, die einzelnen Geschäftsinhaber für einen verkaufsoffenen Sonntag zu gewinnen. Deutliches Zeichen dafür war auch, dass viele Läden ihre Tore erst gar nicht öffneten. Hier müsste für die Zukunft dringend nach neuen Lösungen gesucht werden, so Dr. Herz.
Dennoch kamen nach einem schleppenden Beginn die Besucher doch noch in den Rathausmarkt. Viele lockte sicher auch die Sonne heraus, die am Nachmittag über die Wolken siegte. Und so wurden an den Geschäften die Angebote begutachtet und viele ließen sich auch verlocken, das eine oder andere angebotene Schnäppchen zu erstehen.

Nach diesem Auftakt der Waldbronner Woche folgen nun am kommenden Sonntag die Reichenbacher Fachgeschäfte mit einem verkaufsoffenen Sonntag. Dann wird das Kurparkfest hoffentlich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher aus Nah und Fern nach Waldbronn locken.

Zur Übersicht

[<< Übersicht] [<<Varieté-Abend] [Kurparkcup>>]