Herzlich Willkommen.
Sie sind Besucher Nr.:
12.873.271

Volltextsuche



 

 06 VHS-Backfest

Beim Backfest lachte wieder die Sonne
Zahlreiche Besucher im Hof des Kulturtreff

Groß war auch bei diesem Backfest wieder die Zahl der Besucher

Etwas wetterfester als in den vergangenen Jahren wurde das VHS-Backfest schon gemacht. Die großen Schirme standen dichter und zusätzliche Zelte waren aufgestellt, um vor drohendem Ragen zu schützen. Letztlich waren die Vorsichtsmaßnahmen aber nicht nötig, da der Eingangsspruch von Waldbronns Bürgermeister Herald Ehrler sich bewahrheiten sollte: "Wenn Waldbronn feiert, scheint die Sonne!"
Pünktlich um 14 Uhr waren wohl witterungsbedingt noch nicht alle Plätze belegt, es verirrten sich sogar einige wenige Regentropfen in den Hof des Kulturtreff. Doch als dann die "Spessarter Oldies" mit ihrer Musik begannen lachte auch die Sonne zunehmend vom Himmel und die Plätze füllten sich. Bürgermeister Harald Ehrler hob in seinen Grußworten darauf ab, dass das Backfest in der Waldbronner Woche schon Tradition habe. Zudem biete der Hof mit dem zur 700-Jahr-Feier errichteten Backhäuschen den passenden Rahmen. Dank sagte er dem Backfest-Team mit Bäckermeister Erhard Schück an der Spitze.
Im Gespräch mit dem Bürgermeister stellte Schück klar, dass nichts, was an diesem Nachmittag angeboten wird, fremd gebacken sei, alles komme aus dem Backhäuschen und sei an zwei Tagen in vielen freiwilligen Stunden vom Backfest-Team vorbereitet worden. Im Angebot waren 200 Brote, 40 Kuchen, 300 Flammkuchen, 90 Hefestückchen, Linzertörtchen, Marmorkuchen, um nur einige zu nennen. Und gerade bei den Flammkuchen ging es wieder rund, sie konnten gar nicht so schnell aus dem Ofen geholt werden, wie sie von den Besuchern gekauft wurden. Der Reinerlös des Backwarenverkaufs wird auch in diesem Jahr wieder einer sozialen Einrichtung zufließen. Dass auch niemand verdursten musste, dafür sorgte das Team der VHS Waldbronn.

Bürgermeister Harald Ehrler im Gespräch mit Bäckermeister Erhard Schück

So schien alles seinen gewohnten Gang zu gehen. Die Plätze füllten sich mehr, die "Spessarter Oldies" unterhielten die Besucher in ihrer bewährten Art bestens, an den Tischen waren lebhafte Gespräche im Gang. Und doch stand das diesjährige Backfest unter einem etwas anderen Stern als seine Vorgänger. Wenn man diversen Gerüchten Glauben schenken darf, war es für Erhard Schück das letzte Backfest, das er mitorganisiert und bei dem er am Backofen steht. Dass aber das VHS Backfest weitergeht, stellte VHS-Leiterin Jutta Krämer unmissverständlich fest. Es sei inzwischen ein fester Bestandteil der Waldbronner Woche und wird auch in den kommenden Jahren stattfinden, so ihre klare Ansage.

Das gesamte Backfest-Team, erkenntlich an seinen roten Schürzen, das diesen Nachmittag mit vorbereitet hatte


Zur Übersicht
[<< Übersicht] [<<Kulturring] [Seniorennachmittag>>]